„Eure Ideen Challenge“, Frage 1

Im Blogbeitrag vor diesem hatte ich ja die Idee entwickelt, Euch Fragen über Second Life zu beantworten, und zwar in Form von Bildern. Und die erste Frage kam von Offenschreiben und lautete

„Ich mag die Idee sehr und möchte mich gleich mal einbinden. 🙂
Kann man in SL zur See fahren? Am besten als Wikinger oder Pirat.“

 

Genau genommen sind das ja zwei Fragen. Ob man in SL zur See fahren kann, ist eigentlich eine technische Frage, ob man es als Wikinger oder Pirat kann, eine Frage des in SL vorhandenen Contents. Oder sind es am Ende drei?
Hier bestand die Herausforderung nun weniger im Bilder knipsen sondern in der Frage wie ich einem SL-Fremden etwas kurz und bündig erkläre, das mich eigentlich zum Ausschweifen verführt. (Und wer mich schon ein wenig kennt weiss, das „auf den Punkt kommen“ nicht unbedingt meine größte Stärke ist.) 😉

Uldig Viking 17_001

Eine Region meiner Lieblings-Sim-Bauer, Beric und Nea Narstrom: Helvegen im Thorwaldsland. Zum Thema Vikings würde mir keine bessere Region einfallen, auch wenn sie in SL Legion sind!

 

Uldig Viking 18_001

Na gut, ich versuche es kurz. Aber Ihr habt nicht die Erlaubnis mich zu hauen wenn es mir nicht gelingt :p
(oh Gott, wenn ich das ganze theoretische Zeugs VOR der eigentlichen Antwort schreibe, dann spanne ich Offenschreiben vermutlich richtig auf die Folter!! Aber bei dem Thema Seefahrt, lässt sich das echt nicht vermeiden. Denn wer weiss ob ich sie nicht anfixe und sie sich einen Account macht falls meine Antwort ihr behagt? Kicher)

Ja, man kann in SL zur See fahren.
Allerdings muss man dazu 1. ein Boot oder Schiff haben, welches nicht nur „statisch“ ist und reinen Deko Zwecken dient, sondern so gebaut und gescriptet wurde, dass es sich tatsächlich fortbewegen kann. Und nicht nur das, es muss auch „Sim Grenzen“ überwinden können.
Was eine Sim Grenze ist? Second Life wurde zwar als wirklich zusammenhängende Welt konzipiert, die unglaublich viel Landmasse hat. Aber dieses ganze Land würde unmöglich auf einen einzigen Server passen. Dazu ist es viel zu gross und enthält viel zu viel unterschiedlichsten Content. (Wir erinnern uns wie alt diese virtuelle Welt bereits ist……im Juni wird SL seinen 14. Geburtstag feiern. Und vor 14 Jahren dachte eigentlich noch niemand über VR nach, Second Life war vom Konzept her definitiv seiner Zeit voraus!)
Ergo besteht die grosse Landmasse aus vielen kleinen Regionen, auch Sim genannt (für Simulation). Somit kann Linden Lab die Sims, (welche alle exakt die gleiche Größe haben, nämlich 65.536 m2 (256 x 256 m2) pro Region/Sim), auf verschiedenen Servern unterbringen.

Uldig Viking 1_001

Den Avatar hier kennt Ihr als „Technokrat Redbarnes“ aus den Geschichten um Jamie. Glücklicherweise hat er die Wikingersachen bereits im Inventar, so musste ich nichts kaufen.

Will man nun von einer Sim auf die nächste Sim, so muss man natürlich die Grenzen zwischen den beiden überschreiten.
(Denn wirkliche Freude käme nicht auf, wenn man die Seefahrt auf 265 x 265 Quadratmeter beschränken wollte!)
Technisch gesehen bedeutet das, diese zwei Regionen können auf verschiedenen Servern liegen. Also muss alles (von der Landschaft über die Wettereinstellungen falls sie sich unterscheiden, bis hin zum Avatar, seiner aktuellen Kleidung und allem was an Content existiert) erstens von Deinem Rechner neu geladen werden und zweitens muss der Server der zu betretenden Region Deinen Avatar und was er trägt, sowie das Schiff auf dem er sich befindet ruckzuck von der Region die Du gerade verlässt übernehmen. Je größer ein Schiff ist, je mehr Scripte es hat (für die Fahrtüchtigkeit und gute Lenkbarkeit) und je schneller du damit unterwegs bist, desto mehr Rechenleistung fällt sowohl auf Deinen Rechner, (dessen Grafikkarte ja alles was Du siehst rendern muss), als auch auf die Server von Linden Lab, die Dein Schiff und Deinen Avatar (oder sogar mehrere falls du Gäste an Bord hast) ja auf der einen Sim integrieren und auf der vorherigen abmelden müssen.

Uldig Viking 2_001

Furchtbar trocken, ich weiss.
Warum ich so weit ausgeholt habe: Man kann also durchaus in SL zur See fahren. Aber man benötigt eben ein gut gescriptetes Schiff. Die gibt es, aber es gibt sie höchst selten umsonst. Aller Content in Second Life ist ja von Usern gemacht. Das ist die Besonderheit in dieser Virtuellen Welt, die daher auch nicht wirklich ein „Computerspiel“ im Sinne eines MMORPG ist. Denn in einem solchen wird der gesamte Content vom Spiel Hersteller gemacht.
(Was den Vorteil hat, dass ein Computerspiel sehr viel weniger Resourcen frisst was das RAM angeht und die Grafikkarte lange nicht so fordert wie SL, weil ein Tannenbaum im Spiel immer die gleiche Textur hat, vielleich in zwei, drei Variationen was die Farbe angeht, und das wars. In SL jedoch haben tausende von Usern über die Jahre zigtausende Tannenbäume erstellt, und jeder hat eine andere Textur. Vollzeit Job für die Graka, falls sich auf der gleichen Sim viele verschiedene Tannen finden.)
Da die User den Content, also auch die Schiffe erfunden und erstellt haben, und da Second Life zwar kostenlos ist was den Account angeht, aber über eine Währung verfügt die sogar wie alle RL Währungen an der Börse gehandelt wird (weil man Linden Dollars in jede beliebige reale Währung tauschen kann), möchten diejenigen die tolle Sachen basteln natürlich auch dafür bezahlt werden. So ein Schiff müsste man also käuflich erwerben. Und die meisten kosten wirklich eine Menge Geld. Es gibt auch Freebies und Geschenke. Die sind aber selten so gut und schön wie die Qualitätsschiffe der führenden Schiffsbauerläden.

Uldig Viking 3_001

To make a long Story short: Wenn man bereit ist umgerechnet etwa fünf bis fünfzehn Euro für ein Schiff auszugeben, oder sich mit einem der etwas besseren Freebies/Groupgifts zufrieden gibt, dann ist Seefahrt möglich, und sie ist das Hobby von vielen, vielen Usern in Second Life. Das geht so weit, dass es sogar Segelschulen gibt. Denn ein wirklich gutes Segelschiff ist so gescriptet, dass es den in SL tatsächlich vorhandenen Wind erkennt und von daher sehr realistisch reagiert. Und bei einer Flaute hat ein Segler Pech. (Weshalb ich Motorboote bevorzuge, aber ich fürchte die Wikinger hatten es damit nicht so arg, grins). Und der Umgang mit dem Schiff will eben gelernt sein. Es gibt auch in Echtzeit ausgetragene Regattas etc.

Die zweite Voraussetzung für Seefahrt in SL ist, dass man sie NICHT ÜBERALL stattfinden lassen kann. Es gibt Regionen, welche eine sogenannte „Standalone“ sind. Das bedeutet, auch wenn man bis zum Horizont in alle Himmelsrichtungen Wasser gezeigt bekommt, so endet die Region eben nach ihren 65.536 Quadratmetern. Und wenn keine anderen Regionen genau daneben liegen, dann endet dort auch der Server. Will man eine Standalone verlassen indem man bis zu ihrem Rand segelt, dann prallt man gegen eine unsichtbare Mauer dort wo sie endet. Auch wenn dahinter Wasser ist, das ist eine Sinnestäuschung. Hinter der unsichtbaren Mauer ist nichts. Keinerlei virtuelle Welt. Nichts das auf einem Server und somit betretbar wäre.

Also muss man sich zum Zwecke der Seefahrt (oder auch des Fliegens mit allen möglichen Flugzeugen, Zeppelinen und sonstigem Luftfahrtgerät), auf das sogenannte „Mainland“ begeben. Denn dort liegen die Regionen zu Landmassen zusammengefasst. Und wenn man auf dem Mainland ist, muss man dortselbst in einen Bereich von „sailable waters“. DANN ist Seefahrt möglich. Das berühmteste Beispiel dafür ist die „Blake Sea“, von der ich Dir hier jetzt mal eine Karte präsentiere. (Besser gesagt von einem kleinen Ausschnitt der Blake Sea, sie umfasst mehr Regionen als auf meinen Bildschirm passen.) Die Karte zeige ich deshalb, weil das was ich da nun theoretisch beschrieben habe mit einem Blick auf die Karte sehr anschaulich wird. Man sieht die einzelnen Sims/Regionen mit ihrem Namen. Wo das Wasser Wellen hat, ist es fahrbar. Da wo nur blaue Flächen sind, sind keine Regionen und von daher ist da „Nichts“, also auch kein fahrbares Wasser.

Ausschnitt Blake Sea

Ihr wisst ja, Originalgrösse bei Klick!

Aber, Offenschreiben, ich habe keine Ahnung und konnte das in der Schnelle auch nicht eruieren, ob es unter den fahrbaren Schiffen Piratenschiffe und Wikingerboote gibt! Alle fahrbaren Schiffe die ich bisher in Second Life sah, sind modern.

Ich vermute auch, diese Auskünfte sind erschöpfend genug bis übererschöpfend 😉
Solltest Du dennoch mehr wissen wollen, so kannst Du einen Blick auf das Blog von Atlan Bade werfen. Er ist seit ziemlich genau zehn Jahren in SL und tut dort kaum etwas anderes als sich höchst passioniert mit dem Segeln zu befassen. Atlan’s Pixelwelt
Yaaaay, Theorie Ende!!!

Uldig Viking 4_001

Das Regionswindlight von Helvegen trägt dem Umstand Rechnung, dass es erst Frühling ist und somit tagsüber noch eher dämmrig als richtig hell. Schliesslich sind wir im hohen Norden!

Uldig Viking 6_001

Uldig Viking 7_001

Uldig Viking 8_001

Uldig Viking 12_001

Uldig Viking 15_001

Uldig Viking 16_001

Und nun kommen wir zum Thema „Pirat“. Leider bin ich im Augenblick in Second Life etwas pleite, und ich habe keinen Avatar mit einem Piratenoutfit vorrätig gehabt. Also suchte ich gestern zwei Stunden lang nach Freebies, aber für Piraten gibt es  nur uralte kostenlose Klamotten, die meinen inneren Perfektionisten nicht glücklich gemacht hätten. Ich kaufte einem meiner sehr selten genutzten Avatare, der wenig Sachen im Inventar hat, etwas das mit viel Goodwill als Pirat durchgehen kann. Auch wenn es eigentlich mehr an Zorro erinnert. Aber es war günstig 😉

Auch die Suche nach Piraten Regionen war schwierig. Nicht dass es keine gäbe! Es gibt sie wie Sand am Meer. Bloss fand ich die meisten relativ hässlich. 🙂

Mel pirat 16_001

Mel pirat 1_001

Mel pirat 3_001

Mel pirat 4_001

Hier ein Beispiel für ein Piratenschiff welches gekauft werden kann. Es ist allerdings statisch, kann also nicht wirklich segeln. Und bereits das statische Exemplar kostet 3.500 Linden Dollars. Das sind in US Dollar zum aktuellen Kurs 13,84 $, und der Euro ist ja fast gleich mit dem US Dollar.

Mel pirat 6_001

Mel pirat 7_001

Mel pirat 13_001

Mel pirat 5_001

Mel pirat 14_001

Mel pirat 15_001

Advertisements

7 Gedanken zu “„Eure Ideen Challenge“, Frage 1

  1. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass man mich mit interessanten Details nicht überfodern kann. 🙂 Deswegen habe ich mir jedes Wort durchgelesen und muss dir ein ganz dickes Daneschön für deine Mühe da lassen. Auch den verlinkten Blog werde ich mir anschauen.
    Die Bilder sind wunderschön und ich werde sie mir definitiv noch öfter angucken.
    Alles in allen liebe ich diesen Post . Und noch einmal Danke. 😀
    Liebe Grüße

    • Wow, es war mir wirklich ein Vergnügen. Ich weiss nicht ob man auf Atlan’s Blog viel findet was einem Erklärungen liefert wenn man nicht Teil von SL ist, kann sein das man als Außenstehender da nicht viel Durchblick kriegt. Also nicht zuviel versprechen, bitte. Und hey, danke für das Kompliment zu den Bildern, es hat total Spass gemacht sie zu schiessen. Das ist ja nunmal eine meiner Lieblingsbeschäftigungen in SL.
      Für den Fall, dass Du eins der Bilder als Wallpaper für den Desktop nutzen magst, fühl dich frei es runterzuladen und für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zu nutzen! 🙂

    • Das ist keine Mühe! Das ist Fun pur 😉
      Weisst Du, wenn man so ein Hobby hat wie in Second Life herumrennen, dann ist man oft frustriert, festzustellen das die meisten Leute denen man davon berichten will abwinken. Die Standartrede ist „phhhh ich brauch kein zweites Leben, ich hab schon eins.“ Es schlägt einem häufig eine Art abschätzender Argwohn entgegen, dabei wissen die meisten Leute die so reagieren nicht einmal was Second Life genau ist. Sie erinnern sich an den Medienhype des ersten SL Jahres, haben ihr Vorurteil gebildet und kategorisieren einen als weltfremden, süchtigen Computerfreak 😉
      Daher ist die Freude groß, wenn jemand der eben NICHT Teil von SL ist, dennoch neugierig und aufgeschlossen ist. Heute Mittag wird ein Fotoshooting mit einem Freund stattfinden (den ich SL wie RL sehr schätze – ja man lernt auch Leute im richtigen Leben kennen denen man zuerst mal in SL begegnet ist!), weil dieser mein Freund einen Avatar hat den ich für die Antwort einer Deiner Fragen brauche 🙂

      • Ich finde die Idee hinter SL voll interessant – von der Anfangszeit hab ich aber, muss ich zugeben, nix mitbekommen 🙂 Aber ich kann mir vorstellen, dass gerade heutzutage mit dem VR-Zeug SL nicht mehr so „ungewöhnlich“ daherkommt. Oder irre ich mich da? Hast du Erfahrungen mit Parallelen zu VR?
        Ui, Fotoshooting! Es bleibt spannend 😀

  2. Nun, heutzutage ist VR nix Ungewöhnliches mehr, da hast du recht. Nur……SL ist inzwischen schwierig geworden für Newcomer. Die Lernkurve am Anfang ist extrem steil. Das liegt daran, dass es wie gesagt vor vierzehn Jahren entwickelt wurde, und vieles was heute in anderen, neueren virtuellen Welten „normal“ ist, war damals technisch noch gar nicht möglich.
    Ein Neuling kann nicht einfach einloggen und loslegen, so wie man das in einem Computerspiel könnte (mit einem kurzen Tutorial meistens), sondern er muss wirklich sehr viel Lust auf SL haben um sich dann die harte Lernkurve anzutun.
    LindenLab und die User von SL haben natürlich in den fast vierzehn Jahren viel Neues entwickelt. Aber LindenLab kann natürlich beispielsweise nicht die Physics Engine ändern usw.
    Die basteln seit einer Weile an einer neuen virtuellen Welt, die dann auch für VR Brillen tauglich sein wird, aber ein völlig anderes Konzept hat als Second Life. Soll heissen, sie kann kein Ersatz dafür werden. Noch ist sie lediglich einigen streng ausgewählten Content Erstellern auf Einladungsbasis zugänglich.
    Was meinst Du mit „Erfahrung mit Parallelen zu VR“? Ich vermute Du hast Dich verschrieben und meintest „zu SL“?
    Es gibt andere virtuelle Welten, ja. Aber wer sich einmal in Second Life heimisch fühlt, für den sind sie alle unzureichend, arm und billig, denn die Avatare sehen dort eher wie Comic Figuren aus und man hat lange nicht die Möglichkeiten, die SL einem bietet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s