Werbung die mich aggro macht

Leute, es gibt schöne Werbespots. Ja, wirklich schöne. Wunderschön anzusehen.
Dann gibt es die, die mich zum Lachen bringen.
Und es gibt Werbung die mich einfach absolut uninteressiert lässt. Die „egal“ Sorte.
Es gibt auch welche die ich nur wegen ihrer Musik mag.

Aber hin und wieder entwerfen die Kreativen der Werbebranche Spots, bei denen ich mir entweder nur entgeistert den Kopf kratzen kann, oder mich frage ob ich nun zu blond bin um den zu verstehen.

Ein Beispiel gefällig?

„Regaine Frauenschaum“. Kennt Ihr den Spot? Wenn nein, hier isser:

Hallo? FRAUENSCHAUM? Was soll das für ein Produktname sein?
Schaum aus Frauen? Ich meine – Limettenschaum wäre klar Schaum aus den genannten Früchten.
Traumschaum hätte ich verstanden, Vitalitätsschaum oder Haarwuchsschaum, von mir aus auch Regaine Haarschaum, Haarkraftschaum, die Einfachheit siegt.

Aber FRAUENSCHAUM? oh Mann! Ich rede gar nicht darüber das die wissenschaftliche Beweisführung fürs Funktionieren fehlt….das tut sie in 98% aller Werbespots. Das sind wir seit Ewigkeiten gewöhnt, darüber wundert sich niemand mehr.
Aber was sagt uns Frauenschaum?
Wenn es also kein Schaum aus Frauen ist, was dann? Bringt er Frauen zum Schäumen? (der Anblick des für den Spot als Arzt gewählten Schauspielers lässt mich daran zweifeln; viel zu seriös. Was dem Spot sicher dient – dem Feuchtwerden der Damen aber vermutlich eher nicht.)
Löst er eine Art Tollwut aus?

Meine Schlussinterpretation lautet wie folgt: Träume sind Schäume. Es ist ein Traum alters- und hormonbedingten Haarausfall stoppen zu können und wird (Frauenschaum hin und plantur 39 her) auch einer bleiben. Und zwar völlig unabhängig ob nun bei Damen oder Herren. Wenn weg, dann weg!

Aber damit ich mich hier nicht grollend von Euch verabschieden muss, zeige ich Euch auch meinen neuen Liebling, der mir wirklich jedes Mal, auch wenn er schon eine Woche alt ist, noch ein Lachen entlockt. Und dazu brauche ich vermutlich auch nix erklären!

Advertisements